11.08.2009 Uhr
 
 Radtouristen, Studenten und weitere Gäste
 
Zahlreiche Gäste der St. Marienkirche nutzten in den letzten Wochen die Möglichkeit, der Restauratorin bei der Wiederherstellung der letzten Marienkirchenfenster über die Schulter zu schauen. Insbesondere Radtouristen, die auf dem Oder-Neiße-Radweg unterwegs sind, werfen bei ihrem Zwischenstopp in Frankfurt (Oder) gern einen Blick in die Gläserne Werkstatt. Aber auch weitere Urlauber und Gäste waren zu Gast. Gezielt kommen auch schon einige Frankfurter, die wissen, dass es bald die letzte Möglichkeit sein wird, der Restaurierung mit ein paar Blicken beizuwohnen, denn die Arbeiten nähern sich langsam dem Ende.

Auch wenn vornehmlich ältere Gäste den Weg in die St. Marienkirche finden, so gibt es doch auch immer wieder mal interessierte jüngere Besucher. So waren in der letzten Woche drei Studenten, die Geschichte in Potsdam studieren, zu Gast. Deren Begeisterung war so groß, dass sie sich mehrere Stunden in der Kirche aufhielten. Sie nutzten die Möglichkeit, den Film über die Restaurierung der Marienkirchenfenster in der Sakristei anzusehen und waren dann noch zwei Stunden in der Restaurierungswerkstatt, wo Restauratorin Sandra Meinung ihnen während sie an dem Motiv „Die Landung der Arche“ arbeitete, Rede und Antwort stand.
 
 

   
 

[zurück]

 

 

powered by webEdition CMS